Liebes Ich

Es ist okay, Angst zu haben.
Es ist okay, zu zweifeln.
Es ist okay, hin und wieder nicht
zu wissen, wohin mit dir selbst.
Es ist okay, zu weinen.
Es ist okay, traurig, fröhlich, müde,
unsicher, verwirrt, lebendig zu sein.
Es ist okay, so und nicht anders zu sein,
wie du dich hier und jetzt fühlst,
auch wenn es immer jene geben wird,
die von dir erwarten, dich doch
bitteschön zusammenzureißen.
Weißt du, ich glaube, es ist
ganz und gar okay, du selbst zu sein –
mehr noch, es ist richtig gut.
Hast du je von einer Fichte gehört,
die lieber eine Esche wäre?
Jener würde ich nichts anderes sagen.
Es ist verdammt gut, du zu sein
und in jedem Fall genug.
Mit allen Facetten, Lichtpunkten
und Schatten, mit allem,
was du bist, lebst und fühlst.
Es ist okay, wenn es dir zurzeit
schwerfällt, das zu glauben.
Denn es ist okay, so wie es ist.